SFP Inside | 23.10.2020

Online-Vermarktung von Kartenlesegeräten

Bargeld- und kontaktlose Bezahlmöglichkeiten werden heutzutage unabhängig von Branche und Unternehmensgröße vom Endkunden erwartet – und sind angesichts der aktuellen Lage auch ein relevanter Hygienefaktor. Dennoch reagieren kleine sowie mittelständische Unternehmen bei der Anschaffung noch immer zögerlich.
 
Eine neue Online-Bestellstrecke im Firmenkundenportal bietet deshalb einen transparenten Überblick sowie eine mühelose Umstellung für Firmenkunden und steht gemeinsam mit dem aktualisierten Content-Modul ab sofort im Content-Management-System der Internet-Filiale bereit.
 
Zur Sicherung der Bestandskunden und Akquise von Neukunden hat der S-Händlerservice gemeinsam mit dem SFP eine Performance-Kampagne zur Vermarktung der Kartenterminalpakete entwickelt.
 
„Gute Arbeit braucht das richtige Werkzeug“
 
Der Kampagnen-Claim verdeutlicht die Relevanz von bargeldlosem Bezahlen und von Kartenlesegeräten als Grundausstattung an der Kasse für den wirtschaftlichen Erfolg. Wichtige Zielgruppen sind KMUs aus den Branchen Dienstleistung, Retail und Gastronomie.  
 
Um diese zu erreichen, eignen sich vor allem digitale Aktivierungsmaßnahmen, die durch spezifisches Targeting eine Ausspielung von zielgruppenrelevanten Werbemitteln zulassen. So lässt sich die Branchennähe des Kreativkonzeptes operativ umsetzen und macht durch die direkte Weiterleitung auf die digitale Bestellstrecke die performanceorientierte Vermarktung möglich. Neben Suchmaschinenoptimierung sind Paid-Media-Maßnahmen daher besonders effektiv.
 
In der Kommunikationswelt SEPP können Media-Pakete inkl. Suchmaschinenmarketing, Bannerwerbung im Google Display Network (GDN) und bezahlte Social-Media-Inhalte von Sparkassen einfach gebucht werden.
 
Vorteile für Sparkassen bei Einsatz der Kampagne:

  • Platzierung von Anzeigen, wenn Kunden konkret nach Kartenterminal-Lösungen suchen
  • Ausrichtung der Google-Banner und Anzeigen für Social Media auf Interessen-Segmente, Branchen und weitere zielgruppenspezifische Merkmale
  • Konkrete Empfehlung zu Media-Budgets, Laufzeit und Kanälen auf Grundlage der Kommunikationsstrategie
  • Mögliche Bezuschussung der Maßnahmen durch das Förderprogramm des Aktionsbüros Payments-Markets

 

Für Sparkassen ist die Kampagne in der Kommunikationswelt Sepp buchbar. Weitere Informationen erhalten jene in der Kommunikationswelt Planung.

Bei Fragen können sich Sparkassen gerne per Mail an das Team Online-Media des Sparkassen-Finanzportals wenden.